Ein Blog rund um die persönlichen Feiertage
~~~

Wenn die Worte fehlen, dann lassen wir gerne Taten sprechen. Es macht zudem viel Spaß, das überraschte Gesicht und die leuchtenden Augen der Freundin, des Freundes, der Ehefrau oder des Ehemannes zu sehen und sich mit zu freuen über ein romantisches Geschenk, das den Gefühlen Ausdruck verleiht. Es gibt nur ein einziges Problem: oft zerbricht man sich tage-, ja wochenlang den Kopf, was man denn schenken könnte, immer der festen Überzeugung, dass man schon “irgendetwas tolles” finden werde. Die Zeit vergeht, der Geburtstag, Hochzeitstag, Jahrestag und was es sonst für Tage gibt, rückt immer näher, und steht so unerwartet plötzlich vor der Tür, dass es am Ende doch wieder der Rosenstrauß ist, der auf dem Tisch steht und für romantische Gefühle sorgen muss. Nichts gegen Rosen! Aber warum nicht einmal etwas neues finden, etwas, das mehr sagt als 1000 Worte (oder 1000 Rosen)?

Es ist leichter als man glaubt. Natürlich sollte man sich rechtzeitig Gedanken machen, und dafür sollte man Augen und Ohren aufsperren und die Partnerin bzw. den Partner genau beobachten. Sie liebt es, Post zu bekommen? Dieser Wunsch ist doch leicht zu erfüllen: 10 Tage lang bekommt sie täglich einen Liebesbrief, zusammen mit ein paar Teilen eines Fotopuzzles, das natürlich vorbereitet sein will. Am 10. Tag liegen ihr alle Puzzleteile vor und sie kann das Bild komplett zusammensetzen. Ob das nun eine sehnsüchtige Erinnerung an den gemeinsamen Sommerurlaub ist oder ein fotografierter Heiratsantrag… der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Plüschtiere werden immer gern als Helfershelfer der Romantik eingesetzt – dabei vergisst man leicht, dass die Tierchen doch oft nur auf dem Regal verstauben. Also sollte man ihnen einen Sinn geben. Es gibt duftende Teddybären, die im Auto für gute Luft sorgen. Es gibt Wärmflaschen, die als Tier daherkommen, Handytaschen, Ohrwärmer… die Liste lässt sich fortsetzen. Meist sind es übrigens Mädchen und Frauen, die romantisch beschenkt werden. Warum eigentlich? Es ist eine spannende Herausforderung, einmal etwas für IHN zu finden. In diesem Fall ist der Plüschhase nicht unbedingt die erste Wahl. Krawatte, Socken, Herrenduft entfallen wegen Einfallslosigkeit. Eine CD mit seinen Lieblingstiteln – wohlgemerkt: seinen! – zusammenzustellen und zu brennen, ist dagegen ein Liebesdienst, vor allem, wenn ihm die Zeit für die Suche nach der Musik fehlt und er zudem morgens und abends zeitraubende Autofahrten von zu Hause ins Büro und zurück auf sich nimmt.

Immer und immer wieder den Jahrestag oder den Moment des Kennenlernens heraufzubeschwören, kann auf Dauer leicht nervig sein. Besser ist es, auf neue Interessen des Partners einzugehen, ihm oder ihr Interesse und Aufgeschlossenheit zu zeigen. Wenn dann zum Beispiel eines Tages ein USB-Stick neben dem Frühstücksteller liegt, ist das ein Liebesbeweis, denn man hat erfasst, dass sie oder er mit dem Hobby “fotografieren” einfach mehr Speicherplatz braucht. Für Außenstehende mag das seltsam sein, das Paar aber weiß: hier hat mich mein Mann oder meine Frau genau verstanden. Und nicht nur das: ich werde akzeptiert, ich werde unterstützt – ich werde geliebt. Zusammen mit dem Strauß Rosen, der den Tisch ebenfalls schmückt, oder dem Schlüsselanhänger mit Foto sagt sogar ein USB-Stick mehr als 1000 Worte.

Beitrag aus der Kategorie: Allgemein
Kommentar schreiben:

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar hinzufügen zu können.